Verkehrsrecht

Der Bereich des Verkehrsrechts ist ein ständig komplizierter werdender Rechtsbereich. Zu ihm gehören: 

• Regulierung von Verkehrsunfällen
• Verteidigung in Straßenverkehrs- und Bußgeldsachen
• Problemlösung im Rahmen von PKW Kauf- oder Leasingverträgen
• Klärung versicherungsrechtlicher Fragen im Bereich der Kasko- oder Haftpflichtversicherung

 

Selbst wenn die Schadensverursachung bei einem Verkehrsunfall eindeutig zu sein scheint, ist doch jeder Verkehrsunfall für den Geschädigten oder Verursacher mit mehr oder minder großen Abwicklungsproblemen verbunden. Es muss die Frage geklärt werden, ob ein Sachverständiger beauftragt werden soll und wer die Kosten hierfür zu übernehmen hat.

 

Bei Körperverletzungen ist die Höhe des Schmerzensgeldes zu klären. Ferner ist an Nutzungsausfallentschädigungen während der Reparatur oder Neubeschaffung eines Fahrzeuges zu denken. Auch die Frage, ob ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt und auf welcher Basis abgerechnet werden soll, muss geprüft werden. Ferner stellt sich die Frage, ob bei längerer körperlicher Beeinträchtigung ein sog.  Haushaltsführungsschaden gefordert werden kann.

 

Viele Rechtssuchende wissen bis heute nicht, dass bei KFZ-Unfällen die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers die Kosten der Rechtsvertretung (also Ihres Rechtsanwaltes) zu tragen hat. Scheuen Sie sich also nicht, nach einem Verkehrsunfall rechtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 

Auch das immer wieder sich verändernde Bußgeldrecht lässt es angeraten sein, sich anwaltlich vertreten zu lassen.

 

Wir stehen Ihnen sowohl bei der Abwicklung von Verkehrsunfällen als auch bei der Verteidigung in Bußgeld- und Verkehrsstrafsachen oder der Lösung versicherungsrechtlicher Probleme zur Seite. 

Dr. jur. Peter Beer